0800 7240465 Mo-Fr: 0800-1630Uhr
Sa: 0800-1200Uhr

WPC oder Holz?

Wer sich im Außenbereich seines Hauses eine Terrasse einrichten möchte, steht gleich zu Beginn vor einer folgenträchtigen Entscheidung: Sollen Dielen aus WPC oder Holz verlegt werden? Holz stellt hierbei das traditionellere Material dar, während der Kunststoff WPC (Wood-Plastic-Composite) in den vergangenen Jahren große Beliebtheit erlangt hat. Auf dieser Seite stellen wir Ihnen die Vor- und Nachteile beider Werkstoffe vor.

Ein unumstößlicher Fakt ist, dass eine Terrassendiele aus WPC deutlich witterungsbeständiger ist als jedes Konkurrenzprodukt aus Holz. Der Kunststoff weist Nässe zuverlässig ab, Holz hingegen absorbiert die Feuchtigkeit und gibt sie nur langsam wieder an die Umgebungsluft ab. Aus diesem Grund gewinnt bei der Frage "Holz oder WPC?" eindeutig letzteres, falls die Terrasse nördlich oder östlich des Hauses liegt (wenig direkte Sonneneinstrahlung). Auch in regenreichen Gebieten sollten Sie auf Echtholz-Dielen verzichten.

Die Beschaffenheit des Materials hat noch weitere wichtige Auswirkungen auf die Frage, ob WPC oder Holz für die Terrasse besser geeignet ist. So glänzt auf der einen Seite WPC als splitterfreier Stoff, was vor allem Familien mit Kindern zugutekommt, die draußen auch mal barfuß toben möchten. Auf der anderen Seite heizt sich der Kunststoff bei Sonneneinstrahlung teils sehr stark auf; Holz hingegen leitet die Wärme weniger gut und bleibt damit für die Füße angenehm temperiert.

Ist WPC besser als Holz?

Die Entscheidung für Holz oder WPC hängt weiterhin mit der optischen Wirkung zusammen. Dielen aus WPC sehen ihren Konkurrenten aus Holz durchaus ähnlich, wirken im Vergleich allerdings durch ihre ausgeprägte Gleichmäßigkeit "fabrikneu". Viele Menschen bevorzugen die authentische, ungleichmäßige Maserung von Holzdielen, die sich je nach Holzart in ihrem Aussehen unterscheidet.

In puncto Instandhaltung geht der Punkt klar an den Kunststoff, denn WPC-Pflege gestaltet sich nahezu aufwandslos: Kurz fegen, einmal mit lauwarmem Wasser abspülen, und die Dielen sind wieder sauber (bei Verunreinigungen reicht meist ein kurzes Nachreiben mit einer weichen Bürste). Terrassendielen aus Holz hingegen wollen wenigstens einmal jährlich ganzflächig mit einer Öllasur beschichtet werden – ansonsten bilden sich durch UV-Strahlung unansehnliche Flecken. Die Frage, ob WPC oder Holz pflegeintensiver ist, geht also eindeutig zu Lasten der Holzerzeugnisse.

Ähnlich sieht es bei der Montage aus – ob Sie Dielen aus Holz oder WPC verlegen sollten, hängt aber letztendlich von Ihren handwerklichen Fähigkeiten und Ihrem Fachverständnis ab. Denn Dielen aus Holz müssen präzise verschraubt werden, wobei es zusätzlich gilt, die Ausdehnungskoeffizienten der jeweiligen Holzart korrekt zu berücksichtigen. WPC-Produkte lassen sich in vielen Fällen unkompliziert mit mitgelieferten Befestigungsclips anbringen.

Weitere Entscheidungsfaktoren für Holz- oder WPC-Terrasse

Nicht selten beeinflusst auch die Frage der Umweltverträglichkeit, ob WPC oder Holz als Material für die Terrasse dienen soll. Der Kunststoff WPC wird aus Holzmehl – einem Abfallprodukt der Holzindustrie – hergestellt, sodass für die Produktion von WPC-Dielen keine Bäume gefällt werden müssen. Außerdem ist das Material zu 100 Prozent recycelbar. Der in reinen Holz-Terrassendielen verarbeitete Rohstoff hingegen stammt überwiegend aus dem Regenwald. Wer sich für Holzdielen entscheidet, kann dabei auf das offizielle FSC-Siegel achten, welches bezeugt, dass das Produkt aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammt.

Schließlich sollte man bei beiden Alternativen auch die unterschiedlichen Anschaffungspreise in Betracht ziehen. Dielen aus WPC können Sie deutlich günstiger kaufen – allerdings besteht bei diesen Produkten immer auch die Gefahr einer minderwertigen Verarbeitung, sodass die Dielen sich durch Temperaturschwankungen verformen oder spröde werden können. Daher empfiehlt es sich, hier lieber zum etwas teureren, aber solideren Modell zu greifen. Holzdielen auf der anderen Seite sind selten für kleines Geld zu haben, zeichnen sich aufgrund ihrer verlässlichen Qualität aber fast ausnahmslos durch ein vernünftiges Preis-Leistungs-Verhältnis aus.