0800 7240465 Mo-Fr: 09:00-16:00 Uhr

WPC Terrassendielen

Filtern nach:

  1. Farbe: dunkelbraun Diesen Artikel entfernen
  2. Länge: 5,00m Diesen Artikel entfernen
Sortieren:

WPC-Terrassendielen Onlineshop

WPC-Terrassendielen stellen eine erstklassige Alternative gegenüber herkömmlichen Bodenbelägen aus Holz dar. Die Frage nach dem Warum lässt sich jedoch nicht ohne Weiteres beantworten, da der innovative Werkstoff zahlreiche Qualitäten besitzt.
In unserem Shop können Sie WPC-Dielen ganz einfach und bequem in der gewünschten Farbe und Menge online bestellen.Um Sie von unserer Ware zu überzeugen, bieten wir Ihnen auch Musterversand an.


Was genau ist WPC?

Die Abkürzung WPC steht für "Wood-Plastic-Composite", einen Verbundwerkstoff, der sich zu 60 Prozent aus Holz und zu 40 Prozent aus Kunststoff und künstlichen Zusätzen zusammensetzt. Ein auf diese Weise entstehendes Dielenbrett ist also ausgesprochen robust, neigt aber im Gegensatz zur Holzdiele nicht zum Splittern oder Faulen. Die Dielen werden daher oft auch Barfußdielen genannt. Terrassenbeläge aus diesem Material leisten dem Einfluss der Elemente besonders lange Widerstand.


Mit uns sitzen Sie auf dem Trockenen

Mithilfe spezieller Verbindungsclips werden die Dielen mit der WPC-Unterkonstruktion verschraubt, was bedeutet, dass sie im Nachhinein mühelos entfernt und zu anderen Zwecken verwendet werden können, falls Sie beispielsweise einen Umbau planen. Ein leichtes Gefälle (circa zwei Grad) unterhalb der Terrasse sorgt dafür, dass eindringende Feuchtigkeit rasch abläuft und das Klima unter den Dielen somit unbeeinträchtigt bleibt.


Individuelle WPC-Terrassen von Mondesi

Darüber hinaus unterstützen wir Sie beim kreativen Terrassenbau mit einer großzügigen Auswahl an WPC-Zubehör. So haben Sie zum Beispiel die Möglichkeit, LED-Strahler in den Boden zu integrieren und Ihre Terrasse in eine spannende Lichtinstallation zu verwandeln. Verwirklichen Sie Ihre Ideen – Mondesi unterstützt Sie gerne bei der Planung Ihrer neuen Terrasse!


Wie eine WPC-Terrassendiele die Sinne verwöhnt

Eine WPC-Diele wird in der Regel mit Hohlkammern ausgeführt, was Material spart und zugleich das Gewicht verringert, ohne die Steifigkeit zu beeinflussen. Das Holz-Kunststoff-Gemisch bietet gemeinsam mit der Oberflächenstruktur ein angenehmes Gefühl für die Füße, sodass man auf einer Terrassendiele auch schon mal barfuß laufen kann – was insbesondere dann ein Genuss ist, wenn sich die Terrasse durch die Sonneneinstrahlung erwärmt hat.


Ihr Gefühl entscheidet

Bei Mondesi stehen Ihnen verschiedene WPC-Terrassenbeläge zur Auswahl. Darüber hinaus ist jede Diele auf beiden Seiten unterschiedlich strukturiert, sodass Sie sich beim Verlegen frei für die Oberfläche entscheiden können, die Ihre Augen (und Füße) am meisten anspricht. Darüber hinaus bieten wir Ihnen verschiedene helle und dunkle Farbtöne an, die den rustikalen Look Ihrer Terrasse vollenden.


Wie man Terrassendielen aus WPC verlegt

Mondesi bietet Ihnen eine umfangreiche Auswahl für den heimischen Terrassenbau: Je nach Wunsch können Sie bei uns vollständige Komplettpakete oder einzelne Terrassendielen bestellen und Ihr Projekt so Klick für Klick zusammensetzen. Ein WPC-Terrassen-Komplett-Set zu kaufen hat den Vorteil, dass Sie sich im Vorfeld das zur gewünschten Quadratmeterzahl passende Paket heraussuchen und direkt nach der Zustellung mit dem Verlegen beginnen können: Von der WPC-Unterkonstruktion bis zu den Dielen ist bereits alles enthalten – abgesehen natürlich vom optionalen WPC-Zubehör für Ihre eigenen originellen Einfälle.


WPC - Was ist das? Vorteile und Nachteile?

WPC ist die Abkürzung für die englische Begriffszusammensetzung Wood Plastic Composite. Dabei handelt es sich um einen zweckdienlichen Verbund der Werkstoffe Holz und Kunststoff. Bei diesem Gemisch kommen etwa 60 Prozent Holz sowie 40 Prozent Kunststoff zum Einsatz, ergänzt durch diverse Zusätze. Das Material überzeugt mit einer optimalen Resistenz gegen Feuchtigkeit und kann mit einer langen Lebensdauer punkten. Dank der widerstandsfähigen Eigenschaften bewährt sich Wood Plastic Composite vor allem bei der Gestaltung von Gärten und Terrassen. Jede der Terrassendielen verfügt über eine charakteristische Struktur, die den traditionellen Holzplanken ähnlichsieht. Da die Struktur auf den beiden Seiten der WPC Dielen unterschiedlich beschaffen ist, erhalten Käufer bei den Terrassenbelägen etwas kreative Gestaltungsfreiheit. Um das Verlegen der WPC Terrassendielen möglichst einfach und ohne Komplikationen durchzuführen, bieten sich WPC Komplettsets an. In dem Komplettbausatz sind alle erforderlichen Bestandteile enthalten, dazu gehören unter anderem Schrauben, Unterkonstruktionen und Verbindungsclips.


Die vielseitigen Vorteile von WPC

WPC ist ein strapazierfähiger und robuster Werkstoff, der resistent gegen alle denkbaren Witterungsbedingungen ist. Weder langanhaltender Regen noch eisige Kälte mit Schnee oder heiße Wetterlagen mit starken UV-Strahlen können den Dielen etwas anhaben. Außerdem ist das Material absolut splitterfrei, sodass ein sicheres Betreten auch barfuß möglich ist. Von diesen Attributen profitieren speziell Familien mit kleinen Kindern, da bei der Nutzung von WPC keine Verletzungsgefahr durch Holzsplitter besteht. Das Verlegen der Terrassendielen ist relativ einfach, speziell mit den umfassenden WPC Komplettsets. Personen mit ein wenig handwerklichem Geschick können diesen Arbeitsvorgang in Eigenregie erledigen. Darüber hinaus ist die Pflege recht anspruchslos, deshalb dürfen die Dielen auch mal bekleckert und dreckig werden. Für die Reinigung sind keine spezielle Pflegemittel erforderlich, direkt darüber wischen mit Seifenwasser reicht völlig aus. Im Anschluss erstrahlen die Terrassendielen erneut unbefleckt in ihrer typischen Holzoptik.


Die Nachteile von WPC bei der Nutzung

Terrassendielen aus WPC sind einfarbig und verfügen über schlichte Maserungen. Damit wird eine natürliche Holzoptik nachgeahmt, welche sich aber nur schwer kopieren lässt. Intensive Holzmaserungen, feine Abstufungen bei den Farben und charakteristische Astlöcher sind beim WPC nicht vorhanden. Dafür sind Dielen aus reinem Holz erforderlich, am besten von heimischen Baumsorten. Aufgrund des relativ hohen Anteils an Kunststoff, ist bei der Herstellung ein großer Verbrauch an Energie und Rohstoffen notwendig. Dieser nachteilige Faktor lässt sich allerdings durch den Einsatz von recycelten Kunststoffen ausgleichen. Wenn die Dielen mit Hohlprofilen versehen sind, ist die Haltbarkeit gegenüber massivem Holz deutlich geringer. Im Laufe der Zeit kommt es deshalb bei WPC Dielen durch extreme Witterungseinflüsse zu sichtbaren Schäden. Jedoch leiden auch Holzdielen unter anhaltendem Regen, starken Schwankungen der Temperaturen und andauernden UV-Strahlen. Zu bedenken ist außerdem, dass sich Beläge aus WPC bei direkter und intensiver Sonneneinstrahlung extrem aufheizen. Dann ist ein barfüßiges Betreten nicht zu empfehlen.


Sichtschutz mit WPC errichten

Neben dem Einsatz als Bodenbelag lassen sich mit dem Werkstoff WPC auch Zäune errichten. Mit einem Sichtschutz aus WPC erhält der Außenbereich mehr Privatsphäre und ist vor den neugierigen Blicken der Nachbarn und Passanten sicher. Für den Aufbau bieten sich ebenfalls WPC Komplettsets an, mit Pfosten, Steckelementen und Bestandteilen zur Installation von Einbaustrahlern.


Entsorgung von WPC

Die Entsorgung vdes Materials ist relativ problemlos. Alte WPC Dielen und Reste von der Installation lassen sich im normalen Hausmüll entsorgen. Darüber hinaus ist das Material ideal für das Recycling geeignet, daraus lassen sich wieder neue Verbundstoffe produzieren. Dank dem hohen Brennwert lässt sich das Material ebenfalls thermisch verwerten und dient als Ersatz für fossile Brennstoffe.



FAQ - WPC Terrassendielen


Wie viel kostet eine WPC Terrasse?

In der Annahme, dass es sich um einer 30 Quadratmeter (5 m Breite x 6 m Länge) große Terrassenfläche handelt, welche mit WPC Terrassendielen gebaut werden soll, belaufen sich die Kosten auf rund 3.450,00 Euro. Hier sind bereits Terrassendielen in ausreichender Menge sowie notwendigen Materialien für die Unterbodenkonstruktion enthalten. Natürlich sind die Kosten jeweils Abhängig von der Größe der Terrasse, für welche Terrassendielen Sie sich entschieden und bei welchem Händler Sie die WPC-Terrassendielen kaufen.


Was ist der Unterschied zwischen WPC und BPC?

Bamboo Plastic Composites (BPC) ist ein Verbundstoff aus Bambusfasern und Kunststoff. Wood Plastic Composites (WPC) ist ebenfalls ein Verbundstoff und besteht aus Kunstoff und Holz. WPC Terrassendielen sowie Dielen aus BPC sind überaus strapazierfähig und eigenen sich für den Außenbereich.


Welcher Abstand zwischen Unterkonstruktion Terrassendielen?

Unabhängig von der gewählten Variante für die Unterkonstruktion sollten die Konstruktionsbalken mindestens eine Höhe von 5 Zentimetern aufweisen. Mit der Einhaltung dieser allgemeinen ist sichergestellt, dass zwischen Unterkonstruktionsbalken und WPC Dielen eine natürliche Belüftung stattfinden kann.


Was ist die beste Terrassendiele?

Nach der geltenden Norm DIN EN 350-2 werden Terrassendielen in verschiedene Dauerhaftigkeitsklassen eingeteilt (1 = sehr dauerhaft, 5 = nicht dauerhaft). WPC Terrassendielen besitzen die Dauerhaftigkeitsklasse 1 reihen sich mit diesem Wert in Dielen aus Bambus, Ipe oder Cumaru ein.


Welches Holz ist am besten witterungsbeständig?

Heimische Holzsorten, wie zum Beispiel Douglasie, Lärche, Buche, Kiefer oder Esche sind besonders Witterungsbeständig. Das Tropenholz Bangkirai ist ebenfalls bekannt für seine hohe Witterungsbeständigkeit, da es aufgrund seiner enormen Dichte kaum Wasser in das Holz eindringen lässt.


Welches Holz ist für Terrassen am besten?

Eine pauschale Antwort lässt sich hier nicht geben. Neben WPC Dielen kommen im Außenbereich für den Bau einer Terrasse überwiegend kesseldruckimprägnierte Nadelhölzer, Bangkirai, Douglasie oder Lärchenholz zum Einsatz.


Warum ist Eichenholz witterungsbeständig?

Die Witterungsbeständigkeit von Eichenholz ergibt sich aus der Tatsache, dass es eine gleichmäßige Maserung sowie eine daraus resultierende hohe Dichte besitzt. Selbst im unbehandelten Zustand kann gut gelagertes Eichenholz im Außenbereich für den Bau einer Terrasse verwendet werden.