0800 7240465 Mo-Fr: 0800-1630Uhr
Sa: 0800-1200Uhr

Barfußdielen schützen vor Fußverletzungen

Holzterrassen und -balkone stellen herrliche Rückzugsorte des eigenen Zuhauses dar, wenn das schöne Wetter nach draußen lockt. Allerdings bergen Holzdielen auch eine natürliche Gefahrenquelle: Splitter. Insbesondere Kinder, die gerne unbekümmert spielen, können sich schnell ihre Füße verletzen, wenn sie barfuß über den Holzboden laufen.

Eine Alternative, mit der Sie dieses Risiko umgehen können, sind Dielen aus WPC – diese sind zu 100 Prozent splitterfrei. Indem Sie Ihre Terrasse im Garten oder Ihren Balkon mit solchen Barfußdielen auslegen, reduzieren Sie also effektiv die Verletzungsgefahr. Gleichzeitig punkten WPC-Dielen mit der beliebten authentischen Holzoptik.

Was macht eine Barfußdiele aus WPC so besonders?

Die Abkürzung WPC steht für "Wood-Plastic-Composite", was so viel bedeutet wie "Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoff". Hierbei werden in der Regel 50 bis 90 Prozent Holz mit einem entsprechenden Restanteil an Kunststoff vermischt, was dem Material diverse Vorteile verschafft.

Denn WPC erhält die Vorzüge des Werkstoffes Holz und eliminiert gleichzeitig dessen größte Nachteile. So ist eine Barfußdiele aus WPC äußerst widerstandsfähig gegenüber mechanischer Belastung ebenso wie gegenüber Witterungseinflüssen (Nässe, Temperaturschwankungen, UV-Strahlung). Außerdem sind WPC-Dielen nicht nur splitterfrei, sondern auch rutschfest. Schließlich weist das Material eine hohe Resistenz gegen Insekten- und Pilzbefall auf und verformt sich praktisch nicht. Erfahren Sie mehr über die Eigenschaften beider Materialien in unserem Ratgeber WPC oder Holz.

Leicht zu reinigen – leicht zu lieben!

Es ist kein Geheimnis, dass Terrassen- beziehungsweise Balkondielen aus Echtholz sehr pflegeintensiv sind: Hier müssen regelmäßig spezielle Öle oder Lasuren aufgetragen werden, damit das Holz seine Natürlichkeit behält. Für die WPC-Pflege reicht es bereits aus, die Oberfläche gelegentlich zu fegen und danach nass abzuspülen (bei Bedarf mit ein wenig Seifenlauge).

Ebenfalls angenehm ist der vergleichsweise günstige Anschaffungspreis von WPC-Dielen. Zwar sollte man hier auf eine gute Verarbeitungsqualität achten und nicht gleich zum billigsten Produkt greifen, aber auch hochwertige Barfußdielen können Sie in aller Regel preiswerter online kaufen als Holzmodelle.

Top-Ökobilanz für Erzeugnisse aus WPC

Die Wahl zwischen WPC oder Holz hängt für viele Verbraucher nicht zuletzt mit der Umweltverträglichkeit zusammen. Für Echtholzprodukte müssen zumeist Bäume aus dem Regenwaldbestand herhalten; WPC hingegen entsteht überwiegend aus Holzmehl, einem Abfallprodukt. Gleichzeitig ist WPC vollständig recycelbar. Schließlich gestaltet sich auch der Herstellungsprozess der Barfußdielen einfacher, da der Verbundwerkstoff wesentlich besser formbar ist als Holz.